Vereinsgeschichte 

; ;
1945
Der Grazer Park Club wird von Herrn Direktor Kurt Probst gegründet.
; ;
1975
Am 28.6. werden die Tennisplätze vom Hochwasser des Kroisbaches komplett zerstört.
; ;
1977
Am 10.9. wird das aufgestockte Klubhaus eröffnet
; ;
1979
Die 1. Herrenmannschaft steigt in die Landesliga A auf und erreicht in den Jahren von 1980 bis 1982 jeweils den ersten Platz. Die 2. Herrenmannschaft steigt außerdem in die Landesliga B auf, es wird auch erstmals eine Seniorenmannschaft aufgestellt.
; ;
1981
Thomas Muster spielt als Jugendlicher in der 1. Herrenmannschaft und wird in der Saison 1981/82 steirischer Meister.
; ;
1985
Die Einschreibgebühr für Jugendliche entfällt. Mit der Neugestaltung des Klubhauses wird begonnen.
; ;
1994
Eine Außensanierung des Klubhauses erfolgt. Die ermäßigten Seniorenmitgliedsbeiträge werden eingeführt.
; ;
1995
Am 1.7. findet im Hotel Wiesler die 50-Jahresfeier des GPC statt. Die Klubhausanschrift - Grazer Park Club wird installiert. Das 1. GPC-Mitteilungsblatt erscheint.
; ;
1997
Die 1. Herrenmannschaft wird steirischer Meister.
; ;
1999
Erstmals in der Geschichte des GPC spielt die 1. Herrenmannschaft in der Staatsliga.
; ;
2000
Die Anhebung der Böschung des Kroisbaches um 20 cm wird durchgeführt. Die Senioren-Herrenmannschaft 60+ wird steirischer Meister.
; ;
2004
Vom 4. – 7.6. findet ein GPC-Jugendturnier statt und vom 22. - 28.8. die Grazer Stadtmeisterschaften mit 140 Spieler und Spielerinnen. Der GPC wird darüber hinaus ein Partnerverein des „Muster-Land Steiermark“.
; ;
2005
Der Grazer Park Club feiert sein 60-jähriges Bestehen.
; ;
2010
Durch eine aufwändige Generalsanierung des Klubhauses und der Plätze erstrahlt der Grazer Park Club in neuem Glanz.
; ;
2011
Es wird eine neue Homepage eingerichtet und der GPC ist nunmehr auch auf Facebook präsent.
; ;
2012
Die Herrenmannschaft 35+ wird steirischer Meister und nimmt an den Aufstiegsspielen in die Österreichische Bundeliga teil.
; ;
2013
Durch ein katastrophales Hochwasser wird die Anlage des GPC stark beschädigt. Dank des Einsatzes zahlreicher Mitglieder und insbesondere durch die Unterstützung des Katastrophenfonds gelingt es, sämtliche Schäden zu beseitigen. Die 1. Damen-Mannschaft erringt den Steirischen Winter-Meistertitel.
; ;
2014
Es kommt zur Fusion mit dem UTC Allround, mit dem es zuvor schon eine Kooperation gegeben hat.
Das Dach des Clubhauses wird vollständig saniert, weitere Verbesserungsmaßnahmen werden vorbereitet.
Wieder richtet ein Hochwasser große Schäden an. Durch aufwendige Arbeiten der Mitglieder gelingt es aber, dass schon wenige Tage später erstmalig das vom Vorstandsmitglied Klaus Weinhandl mitveranstalte Charity-Turnier des „Club Steiermark“ am GPC stattfinden kann.
Die 1. Damenmannschaft erringt sensationell den Steirischen Meistertitel, gewinnt auch die Aufstiegsrunde und steigt somit ohne Niederlage in die 2. Österreichische Bundesliga auf.
; ;
2015
Erstmals findet am GPC ein internationales Tennisturnier statt, nämlich die mit 10.000 USD dotierten ITF Styrian Ladies Open.
Anfang des Jahres wird der aufwendige Umbau des Clubhauses abgeschlossen.
Die 1. Damenmannschaft steigt in die 1. Österreichische Bundesliga auf und erringt ein weiteres Mal den Steirischen Winter-Meistertitel.
; ;
2016
Die 1. Damenmannschaft wird Österreichischer Vizemeister, die 1. Herrenmannschaft steigt in die Steirische Landesliga A auf.
; ;
2017
Die Anzahl der Mitglieder steigt nach Jahrenten wieder auf über 200, der stärkste Zuwachs wird bei weiblichen Mitgliedern und Kindern erzielt.
Die Tennisschule startet mit einem neuen Konzept unter der Führung von Christian Somweber und dem ehemaligen Tennisprofi Lukas Weinhandl.
; ;
Ausblick 2018
Es sind die Erneuerung der Clubterrasse, die Sanierung der Tenniszäune sowie eine Neugestaltung der Homepage geplant.
Die Gastronomie wird von Jürgen Katter von der Steirabox neu übernommen.
Der GPC wird in der Saison 2018 15 Mannschaften stellen, davon 6 Damenmannschaften.